auf Twitter folgen
Facebook-Fan werden
Gartentipps
Hier erhalten Sie Tipps zu aktuellen Gartenfragen mehr Info...

Rückblick "Internationale Gartenausstellung Berlin 2017" in den Gärten der Welt

IGA Berlin 2017

Im Jahr 2017 waren die Gärten der Welt Treffpunkt der Internationalen Gartenschau Berlin.

Viele neue Gartenteile und andere Einrichtungen sind deshalb hinzugekommen und wurden vielfach nicht nur für die Ausstellung, sondern dauerhaft im den Gärten der Welt installiert.

In meinem Gartentagebuch habe ich über unsere Entdeckungstour berichtet. klick hier

Noch mehr Fotos gibt es hier zu sehen.

Ein Besuch lohnt sich also auch, wenn man den Garten schon einmal besucht hat.

Die Gärten der Welt in Berlin

Der Chinesische GartenWer sie einmal besucht hat wird immer wieder kommen in die Gärten der Welt in Berlin. Ich selbst war schon 3 Mal dort und immer gab es Neues zu entdecken. Im Jahr 2017 sind die Gärten Teil der Internationalen Gartenausstellung Berlin (igs).

Inzwischen sind schon viele Gärten auf dem Gelände in Berlin Marzahn entstanden und alle haben so klangvolle Namen wie der Chinesische "Garten des wiedergewonnenen Mondes", übrigens der größte chinesische Garten in Europa, oder der Japanische "Garten des zusammenfließenden Wassers".

Tropische Atmosphäre ist im Balinesischen "Garten der drei Harmonien "zu erleben, der in einem Gewächshaus untergebracht ist und im Orientalischen "Garten der vier Ströme" sind u.a. Wasserspiele und mit Mosaiken geschmückte Säulen zu bewundern. Im Koreanischen Garten sind sogar Höfe integriert.

Der Italienische  GartenAber auch europäische Gartenkunst ist in den "Gärten der Welt" zu bestaunen, so im Italienischen Renaissancegarten und im Karl-Förster-Staudengarten. Ein Irrgarten und ein Boden-Labyrinth erinnern an englische und französische Gartenkunst. Viele der Gärten sind von Gartenspezialisten aus dem jeweiligen Land unter Einsatz von Originalmaterialien angelegt worden. Der koreanische Garten z.B. wurde Berlin von der Stadt Seoul geschenkt.

Der Orientalische  GartenRuhezonen, und Spielplätze ergänzen das Gebiet. Die Eintrittspreise sind moderat. Die "Gärten der Welt" in Berlin sind ein Ort, den man mindestens einen Tag lang erkunden sollte!

Fotos: Chinesischer Garten; Italienischer Garten; Orientalischer Garten;

Hier Buchtipps für alle, die sich für internationale Gärten interessieren:

Beim Anklicken können die Bücher bei Amazon angesehen oder bestellt werden.

zurück zu Stadtgärten Die Webseite der Gärten der Welt

© 2017 / mein-garten-net.de ist ein Service von www.tannertext.de

Was ist schöner, als den Sommer im Garten zu verbringen zum Entspannen, zum Arbeiten oder zur Inspiration.